Fitzcarraldo

About:
***DEUTSCH*** (for english pls scroll down)

Wenn man die Musik von Fitzcarraldo beschreiben möchte, gelangt man an die Grenzen des Musikjournalismus. Nein, gar an die Grenzen des eigenen Bewusstseins. Denn neben wohlklingenden Adjektiven wie verträumt, verspielt, melancholisch, sphärisch oder vertrackt ist es vor allem die Anforderung an den Zuhörer, ein elementares Verständnis für diese magische Form von Musik mitzubringen; mit allen bekannten Strukturen und Konventionen zu brechen. Musik wie sie als Ganzes erscheint, zulassen.

„Das Ziel unserer Musik ist es, dem Zuhörer gewisse Bilder vor das geistige Auge zu holen“, erklärt Jan Maier, Gitarrist und Sänger von Fitzcarraldo. „Wir wollen das Publikum fordern und auf eine Traumreise mitnehmen, in einen Zustand, den es bisher gar nicht so bewusst wahrgenommen hat. Wenn wir selbst auf der Bühne stehen und in den Songs versinken, sehen wir auch gewisse Abschnitte und Bilder vor unserem geistigen Auge.“

Die Band schöpft ihre Einflüsse aus dem Alltag, dem Leben an sich, das als abstrakte Form der Kunst thematisiert wird. „Manchmal ist das Leben einfach ziemlich scheiße, da kommt man nicht dran vorbei. Daher ist es immer schön, einen Zufluchtsort zu finden. Bei uns ist es eben die Musik, mit der wir Klangwelten erschaffen, die uns in ganz andere Sphären katapultiert.“ Und diese Idealvorstellung an die eigene Musik verfolgen die vier Musiker bereits seit ihrer Gründung 2006.

Fitzcarraldo sind ein Musikerlebnis, mit dem man sich tiefer beschäftigen muss. So trägt der charakteristische Einsatz von Sprach-Samples, Störgeräuschen, minutenlangem Feedbackgewitter, Dampfwalzenriffs, cleanem Gitarrengezupfe, laut/leise Wechsel und der fast vollständige Verzicht auf Vocals zur Gesamtatmosphäre bei. Dabei suchen sie stets nach Veränderung und ihrem eigenen Weg im nahezu unüberschaubaren Dschungel des Post-Rock. Konnte man das Debüt „Herbst“ nur als eine emotional untrennbare Einheit abspielen, lässt sich dagegen das neue Material hingegen auch Track für Track anhören. Jeder Song erzählt seine ganz eigene Geschichte mit seinem ganz eigenem Feeling.

In den letzten Jahren sind die Aschaffenburger ihrer Phantasie ein Stück näher gekommen, wenn es um den Bandsound anno 2010 geht. Die Protagonisten verstehen sich nicht nur als Freunde und Musiker, sondern vor allem als Visionäre für die Vollkommenheit ihrer Musik. Denn diese schreiben sie nach wie vor für sich selbst. Und trotz aller Floskeln und Erklärungsversuche muss man Fitzcarraldo einfach live erleben, um tatsächlich zu begreifen von was hier die Rede ist.


***ENGLISH***

Limits of music journalism or even the limit of mind will be reached when trying to describe the music of FITZCARRALDO. Attributes such as dreamy, playful, melancholy, spherical or complicated can be added to the music, but the special challenge for the audience is to have sympathy for this magic form and to be ready to break all well-known structures and conventions. Leaving music as a whole, just as it is.

“Our music aims at creating images.” Jan Maier, guitarist and singer of FITZCARRALDO, explains. “We want to challenge the audience and take everybody on a fantastic trip in order to put them to a state of mind never perceived or achieved before. When performing on stage and sinking in the songs, certain images and pictures flash our mind’s eye also.”

The band is inspired by everyday experiences and the life itself which is considered to be an abstract form of art. “Sometimes, life really sucks and you can't do anything about it. Therefore, it's always helpful finding some place of refuge. Music lets us create such a place. We build a world of sounds catapulting us to completely different spheres.” The four musicians have always followed this ideal of their music since their foundation in 2006.

FITZCARRALDO is an exciting, deep musical experience. Their distinctive sound is made by vocal samples, thunderstorm of feedback, steamroller guitar riffs, clean guitar picks, changes in volume and a squeeze of electronic beats contributing to the whole atmosphere of their music. They always look for progress and changes and search their own style in the confusing jungle of Post Rock. Their debut album HERBST appeared as an emotionally inseparable unit, now you can listen to the new material track by track. Every song is telling its own story having very special and characteristic emotions.

During the past years, FITZCARRALDO have come closer to their vision of sound. The protagonists see themselves not only as friends and musicians but particularly as visionaries of the perfection of their music. They are still writing music for themselves. And despite all clichés and interpretative attempts you just have to experience FITZCARRALDO playing live to really understand what all this is about.


Next Dates:
29/06 Fitzcarraldo @ Elephant Hawk Moth @ Kohi, Karlsruhe
05/07 Fitzcarraldo @ Tsukahara Festival, Sailauf

Releases:
Lass Sein Was Ist
Hansestadt
Oldenburg EP
FITZ

Homepage:
Facebook